Field Target

Die stählerne Jagd

 

 

zweites Clubwochenende des WCFTSC 2006

NEU: DVD´s zum Thema Field Target

bei Interesse bitte per Mail Anfragen, stückpreis 10,50€

 

Ein bericht über Field Target als PDF (2 seiten)

der Autor mit einer Steyr LG 110 FT in schwarz

Mitglied im

Weiterführende Seiten

Impressum

Mehrfach Bayerischer Landesmeister 2006 in Field Target (obere reihe) und Silhouette

Bayerischer Landesmeister Klasse 5 seit 2004

 

Was ist Field Target:

Beim Field-Target-Schießen handelt es sich um eine Jagd-Simulation, bei der mit Weitschuss-Luftgewehren auf Stahl-Klappziele geschossen wird. Anfang der 80er Jahre in England entstanden, hat sich FTS heute zu einer in mehreren Ländern begeistert betriebenen Sportdisziplin entwickelt. Natürlich ist England weiterhin das Zentrum aller Aktivitäten, aber auch in den USA, in Norwegen und neuerdings in Deutschland sowie Holland gibt es Vereine oder Treffen von FTS-Anhängern. Der Bund Deutscher Sportschützen (BDS) koordiniert die Aktivitäten; im neuen BDS-Sporthandbuch werden die Regeln ausführlich vorgestellt.

Mit was kann ich FT schießen

Field Target kann man eigentlich mit jedem Luftgewehr schießen auf das man ein Zielfernrohr montieren kann, egal ob das nun ein Knicklaufgewehr ist oder ein Seitenspanner. Die Profis in dieser Disziplin gehen davon allerdings weg und kaufen sich zum teil Speziell für diese Sportart angeferigte Gewehre wie z.B. die Steyr LG 110 FT das mit Pressluft betrieben wird. Für Einsteiger in dieser Disziplin reichen aber auch die zum teil günstig herzubekommenden älteren Matchgewehre von z.B Feinwerkbau oder Diana. Diese Matchgewehre sind meistens Seitenspanner und auch Prellschlaggedämpft (Feinwerkbau 150/300/300S Diana 75). Wenn man auf ein Solches Gewehr noch ein einiger maßen gutes ZF draufpackt ist man für den Einstieg gewappnet. Der Einstieg ist somit auch mit wenig Geld zu realisieren.

Auf was wird geschossen

Geschossen wird auf Tiersiluetten mit einer Hit- bzw. Killzone die zwischen 15, 20, 25 oder 40mm . Nur wenn diese Hitzone getroffen wird fällt das eigentliche Ziel um und gilt als Treffer (zur Technik der ziele komm ich später noch). Es müssen aber nicht Tiersiluetten sein, es gehen auch einfache geometrische Figuren die man mit einer Hitzone ausstatten kann. Die ziele sollten am besten aus Stahl gefertigt sein damit ihnen das Wetter und Fehlschüsse neben der Hitzone nichts ausmacht.

Wie wird Field Target geschossen

Field Target wird hauptsächlich im Sitzen geschossen, das Gewehr auf dem Knie aufgelegt. Der komplette Körper darf als Auflage oder Stütze für das Gewehr dienen, aufgelegt auf einen Tisch oder sonstigen externen Mitteln ist nicht erlaubt. Des weiteren wird zum Teil im Stehen geschossen oder Kniend. Geschossen wird in der Freien Gewehrklasse bis 7,5J von 9 - 25m auf die oben beschriebenen Ziele. In den WBK-Pflichtigen Klassen wird auf bis zu 50m mit maximal 16,3J geschossen.